Unserer bescheidenen Meinung nach gäbe es da so einige Straßen (Brücken und Plätze) in und um Trier die man umbenennen könnte und müsste. Eine Straße für Heinz Kahn wäre aber vielleicht schon Mal ein Anfang.

Eine Straße für Heinz Kahn – volksfreund.de

Rund 3500 Juden haben vor dem Holocaust in der Region gelebt, nur 14 kehrten nach dem Krieg in die Stadt zurück. Einer von ihnen, Heinz Kahn, ist im Februar mit 91 Jahren gestorben. Die Trierer Arbeitsgemeinschaft Frieden bringt die Idee auf, eine Straße nach ihm zu benennen.


Source