Solidarität mit den Streikenden!

Das "Angebot" der Arbeitgeberseite ist ein schlechter Witz. Statt wie von Ver.di gefordert 4,8% Lohnerhöhung bei einer Laufzeit von 12 Monaten, sollen es gerade einmal 3,6% über drei Jahre verteilt sein, also etwas mehr als 1% durchschnittlich mehr pro Jahr. Das würde vermutlich nicht einmal die Inflation ausgleichen und kommt damit einer Reallohnsenkung gleich. Von der so wichtigen Forderung Ver.dis nach einer Mindesterhöhung von 150€, was gerade untere Einkommen stärken würde, wollen die Arbeitgeber schon gar nichts wissen. Angesichts dessen zeigen wir uns vollstens solidarisch mit den heute erneut streikenden Beschäftigten im Öffentlichen Dienst. Auch wenn wir dieses Mal nicht mit den Kollegen und Kolleginnen vor dem Krankenhaus in Saarburg stehen können, können sich die von zu Hause aus Streikenden unserer Unterstützung sicher sein!

Besondere Solidarität gilt natürlich auch für die heute das erste mal streikenden Erzieher*innen!

#sdaj #trier #sdajtrier #arbeiterjugend #warnstreik #verdi




Source