Wir haben heute den Streikenden bei #Bilstein in Mandern unsere Solidarität zu ihrem 24h-Streik und den Forderungen der IG Metall ausgedrückt!

#Powerstreik
#AlleRaederStehenStill
IG Metall Bezirk Mitte
IG Metall Jugend Bezirk Mitte








Source



Wir haben euch was zu sagen!

#esgibtnichtsgutesaussermantutesDrop the beat, not bombs. Eure stabile Arbeiterjugend haut wieder einen raus. #sdaj #beatzstattbombs #kannjawohlnichtwahrsein


Source


Wir freuen uns Euch am Donnerstag zum Karl-Marx-Film begrüßen zu dürfen! 🙂 Los geht’s ab 20Uhr im Komplex – Infoladen Trier!

#marxhatzukunft Die SDAJ Trier zeigt am Donnerstag, 1. Februar 2018, im Jahr des 200. Geburtstags von Karl Marx, den Film „Mohr und die Raben von London“

Beginn: 20Uhr im Kompləx-Infoladen Trier. Der Eintritt ist frei.

Film


Source


Ein wenig Marx’sche Weisheit am Sonntagabend:

#marxhatzukunft




Source


Auf zu 24-Stunden-Streiks in der Metall- und Elektroindustrie!
Heute hat der Vorstand der IG-Metall den Aufruf zu 24-stündigen Warnstreiks in der nächsten Woche beschlossen. Dieser Streik verdient unsere Solidarität! Er hat eine Signalwirkung auch auf andere Branchen. Denn: der Angriff der „Arbeitgeber“ betrifft nicht nur die Kolleginnen und der Metall- und Elektroindustrie sondern auch alle anderen Beschäftigten in der Bundesrepublik. Hier findet ihr unsere Solierklärung:
https://www.sdaj.org/blog/2018/01/08/unsere-solidaritaet-fuer-eure-forderungen/




Source


#Afrin

Demonstration in Trier gegen Angriff auf syrische Kurden

Am Donnerstag haben bis zu 400 Menschen gegen den Angriff auf Afrin demonstriert. Hier der (sehr)kurze Artikel im TV.
https://www.volksfreund.de/region/trier/demonstration-in-trier-gegen-angriff-auf-syrische-kurden_aid-7107884

Heute findet in Köln eine bundesweite Demonsttration statt, um die Solidarität mit Afrin zu zeigen. Bundesweite Demo für AFRIN


Source


http://www.zeit.de/2018/04/karl-marx-jahr-2018-ratgeber

Ganz großes Kino bei ZEIT ONLINE. Wie kommt die Bourgeoisie gut durch’s Marx-Jahr? Fernsehsendungen die sich um die Liebe zwischen Karl Marx und Jenny von Westphalen dreht, statt politischer Inhalte. Dann noch eine zu Marx als Anlageberater weil ja auch Banker wissen, dass an Marx’Theorie was dran ist. Anschließend muss aber doch noch betont werden, dass Marx die “gegenwärtigen Krisen nicht erklären“ könne.
Dann noch ein Interview mit einem 80jährigen, der auch Karl Marx heißt und den Kapitalismus besser findet als den Sozialismus, obwohl die schlimmste Zeit seines Lebens im Kapitalismus (1940-45) war.
Zum Schluss darf Sahra Wagenknecht nochmal kurz die Intellektuelle spielen und Bodo Ramelow wird als Kronzeuge für Jesus und gegen Marx angeführt. Die Herrschenden Ideen sind eben doch die Ideen der Herrschenden.

#marxhatzukunft

Karl Marx: So kommen Sie gut durchs Marx-Jahr

2017 drehte sich alles um Luther, aber 2018 ist großes Karl-Marx-Jahr. Bei uns gibt es deshalb den ultimativen Ratgeber – für TV-Talker, Party-Veranstalter und ganz normale Bürger. Damit Sie die Feierlichkeiten unbeschadet überstehen.


Source


Gestern haben wir #Kobanê verteidigt, heute werden wir #Afrin verteidigen!

Kommt zur Demo am kommenden Donnerstag um 15Uhr an der Porta Nigra!




Source


Am 5. Mai diesen Jahres steht der 200. Geburtstag von jenem Mann an, der mit der Begründung des wissenschaftlichen Sozialismus allen Unterdrückten dieser Welt das schärfste Schwert im Kampf um ihre wirtschaftliche und politische Emanzipation geschmiedet hat. Anlässlich dieses Ereignisses wird die SDAJ Trier im Laufe des Jahres von Lesekreisen bis Partys verschiedenste Veranstaltungen rund um Marx‘ Wirken organisieren.

Los geht’s am Donnerstag, den 1. Februar, mit einem Filmabend zum DEFA-Kinderfilm „Mohr und die Raben von London“: https://www.facebook.com/events/143451476364868/

Höhepunkt wird eine Marx-Konferenz vom 5.-7. Mai in Trier sein.

Als kleine Gedankenanregung werden wir zudem an dieser Stelle regelmäßig Zitate des großen Denkers und Revolutionärs veröffentlichen, beginnend mit einem kurzen Hinweis, dessen Wahrheit sich nur allzu häufig bestätigt hat:

#marxhatzukunft




Source


Gemeint sind wir Alle!

#NazisRaus


KAMPF DEM FASCHISMUS KAMPF DER KLASSENJUSTIZ

Liebe Genossinnen und Genossen. Am Silvesterabend wurden wir in St Wendel von Faschisten Angegriffen weil wir gegen gerufene Naziparolen und Hitlergrüße protestierten. Wir wurden von den Faschos mit Raketen, Böllern und einer Signalpistole beschossen und wurden als wir uns zurückziehen wollten mit schlägen, tritten, und teilweise sogar mit einem Messer attackiert. Zwei von uns erlitten ein Knalltrauma als ein Nazi vor ihnen mit einer Pistole in die Luft schoß, ein weiterer Genosse wurde Bewusstlos geschlagen und ein anderer bekam mehrere Flaschen und schläge auf den Kopf und wurde von einem Fascho sogar mit einem Messer angegriffen, welches er zum Glück durch eine Fahnenstange abwehren konnte. Als bei der Flucht einer von uns verlorenging und nichtmehr telefonisch erreicht wurde beschlossen wir auf verdacht hin das folgender Genosse von den Nazis entführt wurde die Polizei zu allamieren. ( Glücklicherweise fanden wir den Genossen kurz darauf wieder. Als die Polizei ankam hatte sie nichts anderes zu tun als uns zu eine Anzeige anzukündigen weil wir uns gegen den faschistischen Angriff verteidigt haben. Wir sagen Antifaschismus ist notwendig und nicht kriminell, und protestieren entschieden gegen die Kriminalisierung unserer antifaschistischen Genossen. Allerdings verwundert es nicht das dieser Staat sich schützend hinter die Faschisten stellt und antifaschistische Jugendliche als Verbrecher darstellt, denn wie uns die Geschichte gelehrt hat steht der Kapitalismus Schulter an Schulter mit dem Faschismus. Das hatte uns die Unterstützung Hitlers durch die Kapitalisten bewiesen, das hat uns die Zusammenarbeit der BRD mit faschistischen Regimes wie der Türkei und Saudi Arabien bewiesen und das hatte uns auch die aktuelle massive faschisierung des Staates, durch Einschränkung des Demonstrationsrechts, Einführung der Öffentlichketsfahndung, Repression gegen die Kurdische Bewegung und die Massive Polizeigewalt gegen friedliche Aktivisten und Passanten beim G20 Gipfel bewiesen . Das zeigt uns deutlich das unsere Rebellion gegen das kapitalistische System welches auf der ganzen Welt für leid und Elend sorgt und gegebenenfalls den offen faschistischen Terror gegen das Volk einsetzt, gerechtfertigt ist. Wir führen aufgrund des faschistischen Angriffes und der polizeilichen Repression gegen uns am 26 Januar, dem Holocaustgedenktag um 16 uhr auf dem Schlossplatz eine antifaschistische Kundgebung durch. Wir rufen alle Antifaschisten auf sich daran zu beteiligen.
Zeigen wir das St Wendel keinen Bock auf Nazis hat.


Source